Events

Liebe Freunde von L'anima

Sicher habt ihr in der letzten Zeit auch eine Flut von Emails bekommen, in denen ihr dazu aufgefordert werdet eure Newsletter-Anmeldung nochmal zu bestätigen (auch von uns 😉)
Das "Schreckgespenst", dass in den letzten Tagen alle User, aber besonders Shopbetreiber zum Verzweifeln gebracht hat, heißt DSGVO.
Für alle, die nicht wissen was DSGVO bedeutet: Das ist die Abkürzung für die neue Datenschutzgesetz-Verordnung, die ab morgen mit Abmahnungen und Strafgebühren, bei nicht erfolgter Umsetzung droht. Sie gibt es nämlich eigentlich schon seit 2 Jahren.
Wir von L'anima haben von Anfang an großen Wert auf euren Datenschutz gelegt. Daten sind mittlerweile ein wertvolles Gut. Über gesammelte Daten kann man Zugang zum Leben eines Menschen erhalten. Von daher begrüßen wir, dass alle persönlichen Daten unter besonderen Schutz gestellt werden. Auch für große Unternehmen mit Rechtsberatung und IT-Spezialisten ist diese Umsetzung eine Herausforderung. Für die kleineren Unternehmen ist diese Umsetzung ein Balance-Akt am Rande der Existenz.
Da wir uns der Wertigkeit eurer Daten schon immer bewusst waren, war es für uns von Anfang an selbstverständlich nur die Daten abzufragen, die auch wirklich nötig sind.

Was passiert bei uns nun also mit euren Daten?
Hier auf Facebook passiert eigentlich garnichts mit euren Daten. Ihr habt euer Profil und eure Privatsphäre-Einstellungen. D.h. wir sehen nur, was ihr möchtet, dass andere sehen können.
Newsletter:
Wir haben eine Email geschickt, auf die ihr antworten müsst, wenn ihr den Newsletter weiterhin erhalten wollt. Ansonsten muss eure Email-adresse morgen aus dem System gelöscht werden, weil wir erneut euer Einverständnis brauchen. Bei Neuanmeldungen sind die Einstellungen so angepasst, dass ihr die neuen Datenschutzbestimmungen akzeptieren müsst, um euch anzumelden.
Wenn ihr euch für den Newsletter angemeldet habt, haben wir in diesem Zuge sowieso nur eure Emailadresse erhalten.
Bestellungen:
Wenn ihr über unseren online-shop bestellt, brauchen wir natürlich eure Adresse, um euch eure Ware zuschicken zu können. Hier erhalten wir auch nur Name und Anschrift. Die Angabe von einer Telefonnummer ist und bleibt freiwillig. Eure Kontodaten erhalten nur Paypal und die Bank.
Für den Versand der Pakete, erhält DHL Name, Anschrift und Emailadresse für die Sendungsverfolgung.
Die Rechnungen erhält lediglich noch unser Steuerberater, wobei es hierbei lediglich um die Einkaufssumme geht und nicht um eure Daten. Auch der Steuerberater unterliegt aber einer Schweigepflicht.

Eure IP-Adresse, wenn ihr auf unserer Website unterwegs seit ist anoymisiert und unsere Website ist SSL-verschlüsselt und damit sicher für euch.
Wir nutzen keine Google Programme wie Analytics etc., d.h. hier sind eure Daten auch sicher.
Wie auf jeder Seite üblich, gibt es Cookies, die ihr akzeptieren könnt. Es passiert allerdings auch nichts, wenn ihr die Cookies nicht akzeptiert. Ihr könnt trotzdem weiterhin auf der Seite Normwal weiter surfen.

Wenn ihr uns im Ladengeschäft Adresse, Telefonnummer oder Name gebt, wegen einer Bestellung, behalten wir die Daten nur so lange, bis wir euren Wunsch erfüllt haben, danach werden sie vernichtet.
Wir freuen uns über jedes Gesicht, das wir Wiedererkennen, dazu brauchen wir keine Daten 😉

Natürlich kommen wir auch unserer Dokumentationspflicht nach und führen für alle Verarbeitungstätigkeiten ein Verzeichnis gemäß §30 Abs. 1 DSGVO.

So nun genug der langen Worte: wir tun weiterhin alles was wir können, um eure Daten sicher zu machen. Doch leider bringt das Wunder Internet natürlich auch seine Schattenseiten mit sich, sei es durch Hacker oder Abmahnkanzleien. Doch ihr könnt euch sicher sein, dass durch uns keinerlei Missbrauch mit euren Daten geschehen wird, bewusst oder unbewusst. Wir passen auf eure Datenschätze auf!